• Gratis Versand in D ab 100 €
  • Handsignierte Bücher von Ruediger Schache
  • Geschenkverpackungen
  • Gratis Versand in D ab 100 €
  • Handsignierte Bücher von Ruediger Schache
  • Geschenkverpackungen

Die Hildegard Tränke können das Wohlbefinden des Menschen in vielerlei Hinsicht begünstigen und lassen sich ganz wunderbar in den Alltag integrieren. Ein Likörgläschen als Aperitif vor einer Mahlzeit ist ein gleichsam schönes Ritual. Sie können auch als Kuranwendung im Frühjar oder Herbst ihren Einsatz finden.

Hildegard von Bingen schrieb zum Wermut:

„Der Wermut ist der Meister über alle Erschöpfungszustände im Menschen. Trinke den Wermutwein von Mai bis Oktober jeden dritten Tag nüchtern, er beseitigt in dir die Nierenschwäche und die Melanche und klärt deine Augen und stärkt dein Herz und lässt nicht zu, dass deine Lunge krank wird. Er wärmt den Magen und reinigt die Eingeweide und bereitet eine gute Verdauung.“ 

Hildegard von Bingen schrieb zur Wasserlinse: 

„Wenn die Wasserlinse anderen kräftigen Mitteln beigefügt wird, mindert sie die unnützen Säfte im Menschen. Wen die Vicht plagt, trinke oft vom Wasserlinsenwein, nüchtern, so viel man mit einem Atemzug trinken kann und ähnlich wenn du abends zu Bett gehst. Es wird dadurch verhindert, dass die schlechten Säfte im nüchternen Zustand auftreten oder sich nach dem Essen bilden.“

Hildegard von Bingen schrieb zum Petersilienhonigwein:

 „Wer im Herzen oder in der Milz oder in der Seite Schmerzen leidet, der trinke ihn oft und es heilt ihn.“

Hildegard von Bingen

lobte die Förderung des Wohlbefindens wenn die Lunge rasselte.

Hildegard von Bingen schrieb:

„…trinke davon oft vor und nach dem Essen. Es hilft der Leber, reinigt die Lunge und heilt die Eingeweideleiden und es beseitigt innere Eiterungen (Fäulnis) und Verschleimung.“

Hildegard Tränke

Sortieren nach: